Erklärung zur Barrierefreiheit

Der Betreiber dieser Website, das Team des Arbeitskreises Begabung in Literatur und Medien, hat den Anspruch, seine Websites und mobilen Anwendungen entsprechend der EU-Richtlinie 2016/2102 barrierefrei zugänglich zu machen. Die folgende Erklärung zur Barrierefreiheit dokumentiert den Umsetzungsstand für die Websites, die über die Domain https://www.begalum.de erreichbar sind (inklusive der Subdomains) gemäß dem Behindertengleichstellungsgesetz (BGG) und der Verordnung zur Schaffung barrierefreier Informationstechnik nach dem Behindertengleichstellungsgesetz Nordrhein-Westfalen. Wir verbessern kontinuierlich die Benutzerfreundlichkeit für alle und wenden die entsprechenden Standards für die Zugänglichkeit an.

 

Aktueller Status der Inhaltskonformität: teilweise ( / überwiegend) konform

Diese Website ist mit dem Gesetz zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen (Behindertengleichstellungsgesetz - BGG) § 12a Barrierefreie Informationstechnik und der EU-Richtlinie 2016/2102 teilweise ( / überwiegend) konform, die Anforderungen der BITV 2.0 werden weitgehend erfüllt.

Grundlage der Barrierefreiheit sind zudem die international gültigen Web Content Accessibility Guidelines (WCAG 2.1) auf Konformitätsstufe AA und die europäische Norm EN 301 549, Version 3.1.1. Für PDF-Dokumente ist der internationale Standard PDF/UA-1 Grundlage für die Barrierefreiheit.

  • Methodik der Prüfung: Selbstbewertung (Art.3 Abs. 1 lit. a), 1. Spiegelstrich des Durchführungsbeschlusses (EU) 2018/1523 vom 11.10.2018)
  • Erstellt am: 21.09.2020
  • Zuletzt geprüft am: 21.09.2020

 

Realisierte Aspekte der Barrierefreiheit (Überblick über die Kernaspekte)

  • Der Dokumenttitel bezeichnet den Inhalt einer Webseite kurz und angemessen.
  • Bilder, grafische Elemente und Bedienelemente sind mit einem Alternativtext (alt-Attribute) versehen.
  • Seiteninhalte sind mit Überschriften gegliedert bzw. erschlossen. Jeder Text, der inhaltlich eine Überschrift darstellt, ist auch als HTML-Überschrift ausgezeichnet. Jede HTML-Überschrift, die als solche dargestellt ist, ist auch inhaltlich eine Überschrift.
  • Listen (einschließlich Menüs) sind mit den vorgesehenen HTML-Strukturelementen ausgezeichnet. Absätze und Texthervorhebungen sind mit geeigneten Strukturelementen ausgezeichnet. Datentabellen sind richtig aufgebaut und ausgezeichnet.
  • Der Kontrast von Text zu Hintergrund liegt gemäß Contrast Ratio über 4,5:1 liegen.
  • Texte können vergrößert (oder verkleinert) werden - der Text verschwindet nicht oder wird abgeschnitten, es kommt nicht zu Überlappungen, alle Buttons sowie Formularelemente sind sichtbar und nutzbar. Die Inhalte der Webseite passen sich der Bildschirmgröße des genutzten Geräts automatisch an (responsive Webdesign).
  • Alle Links, Buttons (beispielsweise auch die Bedienelemente eines Mediaelements) und Formularelemente sind auch mit der Tastatur erreich- und bedienbar. Der Fokus ist immer sichtbar.
  • Formularfelder haben sichtbare Beschriftungen (Ausnahmen kann es geben, z.B. bei einfachen Suche-Formularfeldern, die einen beschrifteten Button haben). Die Beschriftungen sind mit dem Formularfeld verknüpft (d.h. die Beschriftung ist klickbar, der Cursor springt z.B. in das Feld oder ein Kontrollelement (Checkbox, Radiobutton) wird aktiviert. Gleichzeitig liest der Screenreader bei Fokussierung eines Feldes die entsprechende Beschriftung vor.
  • Bewegte Inhalte (z.B. ein animiertes Karussell mit wechselnden Teasern) verfügen über ein Bedienelement, um die Bewegung zu stoppen.
  • Die Lesereihenfolge wird berücksichtigt, Seiteninhalte stehen unabhängig von der Darstellung in einer sinnvollen und brauchbaren Reihenfolge.
  • CAPTCHAs sind ohne grafische Elemente realisiert.
  • Zusätzliche Inhalte, die mittels Zeiger- oder Tastaturfokussierung eingeblendet werden, bleiben sichtbar, wenn der Zeiger über sie bewegt wird, schließen nicht selbsttätig, und sind ohne Änderung der Fokusposition schließbar.
  • Wird ein Eingabefehler automatisch festgestellt, wird das fehlerhafte Element aufgezeigt und der Fehler wird in Textform beschrieben.

 

Bekannte Probleme bei der Barrierefreiheit

Trotz unserer Bemühungen können bei den Benutzern einzelne Probleme auftreten. Dies ist eine Beschreibung der bekannten Probleme bei der Barrierefreiheit. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie ein Problem beobachten, das nicht aufgeführt ist.

  • Steuerungslinks, die unterhalb des Scroll-Up-Buttons sowie des Offcanvas-Feldes liegen, sind nicht als Link ausgezeichnet. Stattdessen sind die Klickbuttons beschriftet.

 

Barrierefreie Alternativen

Der Betreiber der Website unterstützt die Menschen, denen die Nutzung und Erfassung der Webinhalte wegen mangelnder Barrierefreiheit unmöglich ist, auf verschiedene Arten:

  • in persönlichen Gesprächen,
  • am Telefon,
  • per E-Mail oder
  • postalisch.

 

Technologien

Die Barrierefreiheit dieser Website hängt von den folgenden Technologien ab, um zu funktionieren:

  • HTML
  • CSS
  • Javascript

 

Feedback

Sie können dem Betreiber Mängel bei der Einhaltung der Anforderungen an die Barrierefreiheit mitteilen und Informationen zu Inhalten anfordern, die von der Richtlinie ausgenommen sind. Nutzen Sie dafür bitte unser Kontakt-Formular.
Bitte geben Sie bei der Nachricht das Stichwort Barrierefreiheit an und teilen uns unter Nennung der URL mit, auf welchen Inhalt Sie sich beziehen. Wir melden uns innerhalb weniger Tage bei Ihnen zurück. Wir helfen bei der Lösung des Problems zum Beispiel durch:

  • Beseitigung des Mangels,
  • Vermittlung zur zuständigen Stelle oder
  • Hinweise auf alternative Nutzungswege.